Johannes Friedrich Reichert Journalismus - the next step
Beratung - Training - Coaching
Home
Veränderung gestalten
Crossmedia
 
Teamentwicklung  
Zukunftswerkstatt  
 
Coaching

 

 

Crossmedia Storytelling
 

Wieder so ein Buzzword - worüber reden wir eigentlich?

Wenn Mitarbeiter verschiedener Medien aufeinandertreffen, entwickelt sich das in den vergangenen Jahren oft zu einem Schaulaufen der Eitelkeiten, zu einem Wettkampf darum, welches Medium das Beste ist.

Tageszeitungs-Redakteur

Wir prägen seit Jahrzehnten das Bild des Journalismus. Die besten investigativen Journalisten waren immer Zeitungs-Journalisten. Wir entscheiden, welche Themen sich durchsetzen.
 

Hörfunk-Redakteur

Wir haben die höchsten Reichweiten, bieten unseren Hörern den einfachsten Weg, das zu erfahren, was wichtig ist – sogar im Auto. Und wir bieten beste Unterhaltung.
 

TV-Redakteur

Wir sind das Leitmedium. Mit unseren Mitteln schaffen wir die intensivsten Medienerlebnisse und bestimmen, was wirklich wichtig ist.
 

Online-Redakteur

Wir sind jederzeit und überall – und das auch noch top-aktuell. Wir integrieren alle anderen Medien und sind zugleich auch noch individuell, interaktiv und kommunikativ. Die Zukunft gehört uns.
 

Kennen Sie das?
Wer hat denn nun recht?

Alle und keiner. Jedes Medium hat seine spezifischen Stärken und ist für bestimmte Nutzungssituationen tatsächlich das jeweils ‚beste‘ Medium. Die Kunden entscheiden.

Ziel der Medienmacher ist aus unserer Sicht, die vorhandenen Stärken und Potenziale der einzelnen Medien zusammen zu bringen – zum Nutzen des Gesamt-Unternehmens.

Gute Geschichten erzählen, die Stärken der Medien nutzen

Dabei geht es nicht nur darum, einzelne Medienprodukte über andere Vertriebswege verfügbar zu machen (wie bei Mediatheken oder der Übernahme von Print-Artikeln in das Web).
Es geht darum, gute Geschichten zu erzählen und sie je nach Zielgruppe und Nutzungssituation so aufzubereiten, dass der jeweilige Kunde das bestmögliche Medienerlebnis erhält. Über einen gemeinsam entwickelten Publikationsplan entsteht so ein gemeinsames Produkt.

Die Tageszeitung kann bei einer Story z.B. auf vertiefende Artikel und Interviews setzen, während die Online-Ausgabe eine Diskussion der Leser untereinander anregt, Betroffene findet, User beteiligt.
Oder: Radio bietet einen pointierten Ratgeber-Beitrag zu einem aktuellen Gesundheitsthema, Online bietet dazu Checklisten, Downloads und die besten weiterführenden Links.
Fernsehen bietet eine bewegende Reportage, Online lässt die User im Spiel selbst als Betroffene agieren.

Usw.

Im Miteinander die jeweils passendsten Ansätze für die unterschiedlichen Zielgruppen entwickeln, das ist der Kern von Crossmedia-Storytelling.

Aus der Zusammenarbeit der jeweiligen Spezialisten entsteht nicht nur ein Mehrwert für die Kunden, sondern auch für die Macher:

  • Spezialistenwissen, das zunächst nur in einzelnen Medien vorhanden ist, fließt auch in Produkte anderer Medien ein – wenn etwa ein erfahrener Print-Redakteur seine Kontakte nutzt, um einen Experten zu finden.
  • Die Zusammenarbeit spart Ressourcen, wenn etwa die Recherche aufgeteilt wird, anstatt der häufig noch üblichen Doppel-Recherche.
  • Die Produktqualität steigt, wenn Möglichkeiten eines Mediums für alle Medien genutzt werden, z.B. Social Media-Recherche zur Betroffenensuche.
 
Mögliche Inhalte
 
  • Medienlandschaft 2020
    Die Zukunft der Mediennutzung ist crossmedial
     
  • Die Stärken der Medien
    1 + 1+ 1 = 4
     
  • Best Practise: Produkte und Potenziale
    Aus den Erfahrungen Anderer lernen
     
  • Medienübergreifende Konzeption und Planung -
    Vom Thema zum trimedialen Produktpaket - Checklisten und Formulare

  • Crossmediale Konzeption - Übung
    Vom Thema zum Publikationsplan
     
  • Planspiel und Werkstatt -
    exemplarische (Neu-) Konzeption anstehender Produkte und Themen
 
Referent
 
Johannes Friedrich Reichert begann im Print, war 10 Jahre lang als TV-Redakteur für den Bayerischen Rundfunk (Magazine, Dokumentationen) tätig und dabei beteiligt am Aufbau öffentlich-rechtlicher Online-Angebote. Seit 15 Jahren trainiert und berät er TV- und Radio-Sender und -Redaktionen, zunehmend fokussiert auf Veränderungsprozesse im Kontext mehrmedialer Zusammenarbeit / Konvergenz. Neben seiner Erfahrung als Journalist, Trainer und Berater arbeitet er als Coach (Systemtherapie, NLP, ...).
[ mehr ]
 
Referenzen / Partner
 

  MDR - Mitteldeutscher Rundfunk
  ORF - Österreichischer Rundfunk
  ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen


Kontakt
 
Machen Sie Ihre Stories crossmedial!

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf !

 

 

Kontakt
 
E-Mail: mail@reichert.cc

Tel. Deutschland
0049 171 831 2926

Tel. Spanien
0034 676 311 716

zum Kontaktformular

weitere Kontaktinfos
 
Partner

Referenzen & Feedback

Wann und Wo
Deutschland oder Gomera - wann Sie mich wo finden ...
Über mich
Was Sie interessieren könnte ...
Websites
www.top-info.com
www.mygomera.de
gomera-coaching.de

Impressum
 

 

 
 


nach oben


copyright © J. F. Reichert 2000 - 2015 - www.reichert.cc
 

nach oben